Eine psychologische Beratung kann präventiv oder als Überbrückung genutzt werden, bis sie einen Therapieplatz bekommen. Ich unterstütze sie in Einzelsettings dabei ihre Themen zu sortieren, ihre Perspektive zu ändern oder neue zu gewinnen und sich neu zu orientieren. Je nach Apsprachen können sie zu Beginn eine Begleitperson mitnehmen. Dabei können folgende Themen inhalt sein:

  • aktuelle Konflikte, Sorgen, Zweifel, Ängste, Krisen im privaten und / oder beruflichen Feld
  • Veränderungen die sie selbst initiieren wollen
  • Abgrenzungsschwierigkeiten
  • Erfahrungen und Gefühle die sie verstehen und verarbeiten möchten
  • Immer wieder kehrende Schwierigkeiten (privat / beruflich)
  • Ein Gefühl für die eigenen Wünsche und Bedürfnisse (wieder) zu erlangen
  • usw.

Haben sie noch Fragen? Sie möchten eine psychologische Beratung, aber die hier aufgeführten möglichen Themen treffen nicht ganz ihr Anliegen? Scheuen sie sich nicht mich zu kontaktieren und wir können ihre Fragen oder ihr Anliegen gemeinsam abklären.

 

Eine psychologische Beratung setzt präventiv dort an, bevor es zu einer psychischen Erkrankung im Sinne des ICD-10 kommt. Daher ersetzt sie keine psychotherapeutische Behandlung und wird nicht als Heilmethode verstanden.