Es gibt kaum ein Themenkomplex der uns so sehr in unserem Sein positiv wie negativ beeinflussen kann. Wir identifizieren uns häufig mit Rollen, Werten und Vorstellungen die wir beigebracht bekommen haben und in unseren jeweiligen Systemen leben. Diese Identifikationen machen uns häufig verwundbar, insbesondere wenn diese plötzlich ins Wanken kommen und hinterfragt werden. Daher stellen sexuelle und beziehungsdynamische Inhalte uns manchmal vor großen Herausforderungen, wenn es heißt sich von alten Mustern zu lösen und neue Wege zu wagen. Ich biete ihnen in meinen sexual- und beziehungstherapeutischen Settings an, sich in einem geschützten Rahmen auf ihren Weg wagen zu können.


Einzelsetting

 

Ein Einzelsetting kann 50 bis 90 Minuten dauern. Dies entscheiden sie entweder vorab oder, wenn sie sich nicht sicher sind, gemeinsam mit mir per Mail.

 

Mögliche Themen können sein:

  • Sexuelle Identitätsfragen: Sie sind sich über ihre sexuelle Identität nicht (mehr) sicher und möchten mehr über ihre Muster herausfinden?
  • Outing: Sie überlegen sich zu outen, wissen jedoch nicht wie sie es machen sollen? Lassen sie uns gemeinsam eine Strategie erarbeiten mit dem sie sich gut fühlen. Outings können u.a. die Bereiche Homo-, Trans- Intersexualität, BDSM usw. betreffen.
  • sexuelle Selbstbestimmung, Bedürfnisse erkennen und (wieder) kommunizieren können
    • unerfüllte Sexualität und Frustration
    • persönliche Entwicklung innerhalb einer Beziehung
  • Ängste, Befürchtungen, Scham
    • Bindungsangst, Abhängigkeitsgefühle
    • Verlustangst
    • Eifersucht
  • Trennung: Sie haben Trennungsabsichten, sind sich jedoch nicht sicher. Sie haben sich bereits getrennt oder wurden verlassen und wollen die Erfahrungen aufarbeiten.
  • Fetish, Fantasien: Sie haben bestimmte Fantasien, neigen zu bestimmten sexuellen Praktiken oder haben einen Hang zu Objekten und möchten abklären ob das "normal" ist.
  • Sexuelle Störungen und ihre Herausforderungen (z.B. Orgasmus- Lust-, Erregungsstörungen)

Wenn sie noch Fragen haben oder sich in den hier aufgeführten Themen nicht wiederfinden und trotzdem eine Therapie in Anspruch nehmen möchten, kontaktieren sie mich einfach.


Paarsetting / Dreieck / Polyamore Strukturen

 

Ein solches Setting dauert grundsätzlich 90 Minuten, da meiner Erfahrung nach, alles darunter zu knapp wird um ihren Themen gerecht werden zu können. Ein Paarsetting kann auch mit einem*r zweiten Therapeut*in stattfinden. Vorteile einer*s 2. Therapeut*ins ist, dass eine weitere Perpektive existiert, dem andere Aspekte auffallen können.

 

Mögliche Themen können sein:

  • sexuelle Selbstbestimmung, Bedürfnisse erkennen und (wieder) kommunizieren können
    • unerfüllte Sexualität und Frustration
    • persönliche Entwicklung innerhalb einer Beziehung
    • Fantasien, Fetish
  • Ängste, Befürchtungen, Scham
    • Bindungsangst, Abhängigkeitsgefühle
    • Verlustangst
    • Eifersucht
  • Sexuelle Störungen und ihre Herausforderungen (z.B. Orgasmus- Lust-, Erregungsstörungen)
  • Hinterfragen der Beziehungskonstruktion
    • Polygame Neustrukturierung, Öffnung der monogamen Beziehung
    • Dreieckbeziehungen
    • Polyamore Konstellationen

Wenn sie noch Fragen haben oder sich in den hier aufgeführten Themen nicht wiederfinden und trotzdem eine Therapie in Anspruch nehmen möchten, kontaktieren sie mich einfach.